Langzeit-Blutdruckmessung (24-Stunden-Blutdruckmessung)

Das Blutdruckverhalten hängt von der Tageszeit und auch von der Aktivität ab. Mit der Messung über 24 Stunden, tagsüber alle 20 Minuten und nachts einmal pro Stunde, kann der Blutdruck sicher beurteilt, insbesondere eine stressbedingte (Praxis-Blutdruck) von einer dauerhaften Erhöhung unterschieden werden. Das Ergebnis erlaubt eine Aussage über das Blutdruckprofil, welches für die Diagnosestellung (eventuell mit weiteren Abklärungen) oder für die Überprüfung der Wirksamkeit einer blutdrucksenkenden Behandlung von grosser Wichtigkeit ist.